Stern Nr.36 - 26.8.2004  

 
Märchenhafte Bilder
Es heißt, dieser Kaiser lebte im Kleiderschrank. Er liebte schöne Gewänder so sehr, dass er sich jede Stunde umziehen musste. Doch dann geschah etwas, was ihn fürchterlich blamierte - und ein kleines Kind fand es heraus. Wisst ihr, von wem die Rede ist? Genau, es ist die Geschichte von
"Des Kaisers neue Kleider", Silke Leffler hat das Märchen von Hans Chr. Andersen gelesen. Einmal, zweimal. Dann verließ sie ihr Haus... machte einen Spaziergang. Als sie zurückkehrte, las sie den Text zum dritten Mal. Und fing an zu arbeiten. Silke Leffler zeichnet Märchen für Kinder. das hört sich wunderbar an- sich hinzusetzen, am Kopf kratzen und ein bisschen zu malen. Aber bis sie eine Idee hat, vergehen manchmal zwei Wochen. ... Den edlen Kaiser zum Beispiel malt sie - gar nicht. Er bleibt unsichtbar. Stattdessen zeigt sie uns seine Kleiderkammer. Dort hängen elegante Überröcke, wie sie Adlige in früheren Jahrhunderten trugen, daneben Schnallenschuhe. Nur einmal sehen wir ein klitzekleines Stück vom Kaiser: Sein Bein in einer gestreiften Unterhose, das hinter einem Vorhang verschwindet. Wie er wohl aussieht? Das müsst ihr euch slebst ausmalen. "Meine Bilder sollen Platz lassen, um etwas dazuzuträumen", sagt sie. Die 34-jährige Zeichnerin liebt ausladende Gewänder. Kein Wunder: Lange bevor sie mit dem Zeichnen von Märchen, Fabeln und Kinderbüchern begann, dachte sie sich Kinderstoffe und Bettwäsche aus.